FAQ

1. Wer ist der noebote überhaupt?
Die noebote GmbH ist ein Teil der Portomanagement.at-Gruppe. Wir sind seit über zehn Jahren ein führender Postdienstleister und Berater in der  Post-Branche und optimieren jährlich viele Millionen Briefe ins In- und Ausland. 2015 haben wir die Firma noebote auf den Markt gebracht und unsere Produkte entwickelt und getestet, ab 2016 beginnen wir in ausgewählten Regionen mit der Briefzustellung. Der noebote ist in den Geschäftsfeldern konzessionierte und regionale Briefzustellung, Zustellung von Zeitungen und Werbesendungen sowie im Bereich Boten- und Zustelldienst tätig. Details zu unseren Firmen finden Sie unter:
www.noebote.at / www.portomanagement.at / www.stampservice.at www.einkaufsbote.at

2. Darf der noebote eigentlich Briefe zustellen?
Ja! Seit 2011 gibt es in Österreich kein Postmonopol mehr. Die noebote GmbH hat eine Briefkonzession beantragt und nach einem Zulassungsverfahren durch die österreichische Postregulierung diese auch zugesprochen bekommen. Wir dürfen daher in Österreich alle Briefe und andere Postsendungen ohne Einschränkung zustellen.

3. Wie kann der noebote die Zustellung in ganz Österreich sicherstellen?
Ganz einfach! Wir sammeln alle Briefsendungen ein und teilen sie auf. Alle Briefe, deren Empfänger in unserem eigenen Zustellgebiet wohnen, stellen wir selbst und mit eigenem Personal zu. Alle anderen Briefe mit Empfängern z.B. in anderen Bezirken oder Bundesländern übergeben wir dann an unsere Partner zur Zustellung.  In Österreich erfolgt die Zustellung konkret in bewährter Weise durch die Österreichische Post AG.

4. Kann der noebote auch Briefe ins Ausland zustellen?
Ins Ausland übergeben wir die Briefe über unseren Partner Post NL (niederländische Post) direkt den Postgesellschaften in den Zielländern.

5. Wie gut ist die Qualität der Briefzustellung durch den noeboten?
Als konzessionierter und zugelassener Postdienst gemäß Postmarktgesetz unterliegen wir, wie die Österreichische Post AG, der laufenden Kontrolle und den Qualitäts- und Haftungsbestimmungen der Postregulierungsbehörde. Unsere Zusteller sind gut geschult – wir wissen, dass wir im Briefbereich nur mit Qualität bestehen können. Unsere AGB sind im Bereich Qualität und Laufzeiten mit den AGB der Österreichischen Post AG ident. Daher vereinbaren wir auch bewusst keine Mindestvertragsdauer oder Bindungsfristen mit unseren Kunden. Sie beauftragen uns, wir stellen ihre Briefe zu – wir möchten und werden Sie durch unsere Qualität und unseren Service überzeugen!